Voltigieren - was ist das eigentlich?

Voltigieren heißt Turnen auf dem Pferd. Thomas Gottschalk hat es mal als „Turnen auf laufender Matte“ bezeichnet. Das Pferd läuft an einer Longe im Kreis. Übungen sind je nach Leistungsstand im Schritt, Trab oder Galopp möglich. Geturnt wird alleine oder auch zu zweit.

 

Unsere Voltigierer sind zwischen 5 und 12 Jahren alt und trainieren z. Zt. in drei Gruppen. Die kleinsten werden dabei von Pia Rettberg und Hui Buh unterstützt. Die etwas größeren Voltigierer werden von der KRV-Voltigierwartin Silke Beeck, mit Unterstützung von Sina-Joyce Tietz auf unserem Lucky unterrichtet. Die dritte Gruppe, mit Turnierambitionen, voltigiert ebenfalls auf Lucky. Sie werden von Lisanne Knop unterrichtet.

 

Silke Beeck liegt besonders die vielseitige Ausbildung der Nachwuchs-Voltigierer am Herzen. Im Jahr 2016 fanden bereits eine Prüfung zum kleinen Hufeisen, ein Biwak in den Sommerferien, ein Basispass- und Longierabzeichenlehrgang, sowie der Besuch der Celler Hengstparade statt.

 

Trainiert wird zur Zeit mittwochs und freitags um 17 Uhr. Interessenten sind jederzeit herzlich willkomen!

 

Unsere Mittwochs-Gruppe auf dem Holzpferd...
Unsere Mittwochs-Gruppe auf dem Holzpferd...

Unsere Voltigierpferde

 

Hui Buh ist ein Shetland-Pony und wird dem Verein schon seit einigen Jahren für den Unterricht zur Verfügung gestellt. Er ist mit seiner Größe von 1,10 m der optimal Partner für unsere kleinsten Voltigierer. Hui, wie er liebevoll genannt wird, steht vor allem auf Fressen. Er nimmt alles, was er bekommen kann. Außerdem hat er einen kleinen Dickkopf, aber mit seinen treuen Augen, wickelt er jeden von uns um den Finger. Genau deshalb lieben wir den kleinen Schimmel so sehr.

.

 

 

Lucky ist ein Oldenburger Schimmel-Wallach. Er steht seit dem 01.05.2016 im Verein und wird seitdem von Silke Beeck zum Voltigierpferd ausgebildet. Mit seinem Stockmaß von 1,60 m deckt er unsere etwas größeren Voltis perfekt ab. Aus einem anfangs sehr vorsichtigen Pferd ist inzwischen ein sehr zuverlässiges Pferd geworden. Er passt immer auf seine Voltis auf. Je kleiner der Voltigierer, desto vorsichtiger ist er.

.

 

Eddie ist ein Haflinger-Wallach, der uns aus Privatbesitz zur Verfügung gestellt wird.

Er ist unser kleiner Professor. Er weiß immer, wie er einen Trainer auf die Palme bringen kann und macht selten mehr, als er muss. Bei den kleinen Voltigierern ist er hingegen ein Lämmchen. Mit ihnen geht er überall hin. Da kann er sogar am verlockenden Grashalm vorbeigehen, den er bei einem Erwachsenen niemals auslassen würde.

Leider ist Eddie gesundheitlich ein wenig eingeschränkt, so dass er nur noch die Schrittgruppen unterstützen kann. Aber da ist er das beste und                                                                             zuverlässigste Pferd, das wir haben.

 

Airna ist unser jüngster Neuzugang und ein Schecke.

Die Größe ist nicht so recht definierbar. Mal ist sie nur 60 cm hoch, dann aber wieder 1,20 m.

Noch kennen wir sie nicht so gut, haben aber schon viel Spaß mit ihr. Allerdings ist sie ziemlich wechselhaft im Wesen. Mal recht sprunghaft und dann wieder ganz ruhig.  Sie ist aber auf jeden Fall sehr air-geizig.

Airna soll künftig Lucky und Eddie im Training entlasten.

 

 

 


 Möhrchen ist das Voltigierpferd, mit der längsten Zeit im Verein.

Es ist ca 13 Jahre alt und ein echtes Schwergewicht

Es wurde schon vor langer Zeit zum Voltigierpferd ausgebildet und ist damit eine stabile Bank für alle Voltigierer.

Charakterlich lässt es sich so beschreiben: stabil, nicht aus der Ruhe zu bringen und immer ein Fels in der Brandung.

Möhre ist ca 1,50 m groß, was für die kleineren Voltigierer eine echte Herausforderung ist. Durch den langen Rücken stört es aber nicht,

                                                                                               wenn auch mal mehr als 3 Kinder auf Möhre sitzen.